Heute haben wir ihn geräuchert. Dazu muss er nicht mal getrocknet sein. Das lässt er auch in frischem Zustand zu.
Ihn schert sowieso nichts. Er ist so selbstbewußt, wie wir es gerne einmal wären.
Er hat Sonne, Feuer, Süden, Kraft. Und das gibt er uns großzügig. Er hat es gar nicht nötig, irgendetwas zurück zuhalten oder zu konservieren. Er ist da. Jetzt. Immer.
Wer mit Rosmarin räuchert, dem sei gewiss, dass aller Trübsinn über Bord geschmissen wird.

Bäume könnte man danach ausreissen oder auch nur sich selber sein, so ganz und gar.

Der Rosmarin reinigt in Sekundenschnelle. Und dann gibt er Kraft. Neue Lebensenergie. Lebensfreude und Sicherheit. Man fühlt sich, wie der Fels in der Brandung.
Das Spezielle beim Rosmarin ist, dass er nichts hinterfragt.
Er ist. Diese Kraft! Ohne Zweifel.